© TuS Vinnhorst Handball

Erste Herren | 08. Mai 2018

Nur noch ein Sieg bis zur perfekten Saison

Wer dachte, in Nienburg würde den TuS ein lauer Sommertag erwarten, der wurde schnell eines Besseren belehrt. Die Hausherren wollten den designierten Verbandsligameister richtig ärgern. Am Ende setzt sich Vinnhorst aber souverän durch und hat nach dem 21:36 (10:22) Erfolg in Nienburg nun vor dem letzten Spiel 50 von am Ende 52 möglichen Punkten geholt.

Das Spiel in Nienburg war von der ersten Minute an Temporeich. Bis zur 10. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen (6:8). Doch dann kam der Vinnhorst-Express ins Rollen. Vor allem die Deckung stabilisierte sich, erkämpfte sich Bälle die zu schnellen Gegenstößen führten. Bis zur Pause zog der TuS so auf 10:22 davon.
Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Nienburg schenkte den Gästen nichts, aber die individuelle Klasse der Vinnhorster setzte sich mehr und mehr durch. Sebastian Beyer lenkte das Spiel souverän von der Mitte aus und brachte sich und seine Schützen immer wieder in gute Wurfpositionen. Besonders erfreulich war das Auftreten von Maxi Schulze, der nach monatelanger Leidenszeit wieder ein Tor erzielen konnte und so nach seinem Comeback in der Vorwoche auch seinen ersten Ligatreffer feierte.
Nächste Woche Sonntag, am 13.5. um 17 Uhr dann das große Saisonfinale. Die Mannschaft will die perfekte Saison klarmachen und hofft dabei wieder auf lautstarke Unterstützung von der Tribüne. Sicherlich ein einmaliges Erlebnis, denn so eine Saison gibt es nur selten. Im Vorfeld, um 15 Uhr spielt die bereits in die Landesliga aufgestiegene zweite Mannschaft ihr Saisonfinale in der Regionsoberliga.