© TuS Vinnhorst Handball

Erste Herren | 01. Oktober 2018

Souveräner Sieg gegen den Tabellenletzten

Am vergangenen Wochenende stand für den TuS Vinnhorst das nächste Heimspiel auf dem Plan. Mit der TG Münden kam das bisher einzig punktlose Team an den Kanal. Der TuS nahm den Gegner aber ernst, ging konzentriert und engagiert zur Sache und holte einen nie gefährdeten 37:20 (21:11) Sieg.

In den ersten 10 Minuten hielten die tapfer kämpfenden Gäste aus Südniedersachsen mit. Vinnhorst war zwar hochmotiviert, aber es war einfach noch ein wenig Sand im Getriebe. Defensiv wie offensiv fehlte das letzte Stückchen. Beim 6:5 (11. Min) nahm Nei Cruz-Portela die Auszeit, drehte an ein paar Stellschrauben und entfesselte so sein Team. Bis zur 20. Minute zog der TuS mit einem 9:1-Lauf davon. Daran konnte auch die zwischenzeitliche Gäste-Auszeit nichts ändern. Vor allem defensiv lief es sehr gut, sodass vor allem Jakob Bormann immer wieder über den schnellen Gegenzug erfolgreich war. Bis zur Pause baute die Mannschaft so den Vorsprung auf 21:11 aus.  

Entsprechend Ereignisarm verlief die zweite Spielhälfte. Münden gab zu keinem Zeitpunkt auf und versuchte die Niederlage im Rahmen zu halten, während Vinnhorst bei steigender Spieldauer einige Stammkräfte schonte und dem gesamten Kader Spielpraxis verschaffte. Neben Jakob Bormann avancierten Tim Otto, Jonas Borgmann und Nils Eichenberger zu den besten Torschützen des TuS. Patti Kassner im Tor konnte sich über die gesamte Partie auszeichnen und hielt was zu halten war. Am Ende stand ein deutlicher 37:20 Sieg der von der Tribüne bejubelt wurde. 

Jetzt sind erstmal Herbstferien, das heißt drei Wochen spielfrei. Dann geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Helmstedt. Die Mannschaft bereitet sich nun auf dieses Spiel vor und hofft auf zahlreiche Unterstützung der VinnhorsterFans.