© TuS Vinnhorst Handball

Zweite Herren | 15. Dezember 2017

Amateure beenden das Handballjahr 2017 mit Unentschieden gegen Garbsen

1. gegen 3. hieß es Samstag Mittag beim Heimspiel der erstplatzierten Amateure gegen die Gäste aus der Vorstadt. Vom Tabellenstand her ein Spiel was Spannung und hochklassigen Handball verspricht. Kleiner Spoiler vorweg: spannend war es, hochklassig eher weniger.

In einer umkämpften Anfangsphase waren die Amateure optisch überlegen. Schnell nach vorne, Spielzug, Torabschluss. Das Selbstvertrauen stimmte, die Quote nicht. Garbsen, die ohne Dennis Cravaack den absoluten Topscorer der Liga antraten, spielte lange und geduldig bis sich die Lücke in der vinnhorster Deckung ergab und blieb so in den ersten 16 Minuten immer in Lauerstellung bei einem Spielstand von 7:6 für die Heimsieben. Als Capitano Bernd in der 20.Minute zum 10:7 und damit der ersten 3 Tore Führung traf, schien sich die optische Überlegenheit auch endlich auf der Anzeigetafel wiederzufinden. Doch dann fast schon ein bisschen symptomatisch für das Spiel der Amateure der Bruch im Spiel. Garbsen holte Tor für Tor auf und so stand es zur Halbzeit 12:12 unentschieden.
So wie die erste Halbzeit endete, begann auch die 2. Hälfte. Garbsen kam besser aus der Kabine und setzte sich in der 46. Minute mit erstmalig 3 Toren ab. Nach einer Auszeit der Amateure wurde der Kampfesgeist wiedererweckt. 3 Tore sind im Handball bekanntlich nicht viel und innerhalb weniger Minuten wieder egalisiert und mit diesem Wissen versuchte man auch dementsprechend aufzutreten. Da man in Garbsen heute einen aber ebenso motivierten Gegner hatte, führte das in der Folge zu vielen Fouls. Die Schiris vertraten eine großzügige Linie von Anfang bis zum Ende der Partie und so wurde auf beiden Seiten quasi bei jedem Wurf der Außenspieler strafwürdig angegangen, jedoch kein Foul oder sogar Stürmerfoul gepfiffen, was auf den Bänken bei beiden Mannschaften verständlicher Weise für Aufregung sorgte. Man steuerte auf eine spannende Schlussphase hin. 
In der 56. Minute trafen die Gäste zum 21:23 in Unterzahl. Sönni konnte direkt im Gegenzug verkürzen und Garbsen vergab daraufhin einen 7m, den Taler gut parierte. Eva sorgte für den Ausgleich bei 58:01 Minuten und von nun an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem vor allem die Torhüter im Mittelpunkt standen. Vereitelte der Garbsener Schlussmann einen Tempogegenstoß und hielt danach sogar noch den Abpraller, so war es auf vinnhorster Seite Taler, der erst den Ball von Rechtsaußen hielt und sich dann ohne Rücksicht auf Verluste in den Wurf des Linksaußen warf, der sich den Abpraller geholt hatte. So blieb es beim 23:23 Unentschieden. 

Einen Rückstand aufgeholt und einen Punkt geholt sagen die einen, andere sagen gegen eine ersatzgeschwächte Garbsener Mannschaft habe man zu Hause einen Punkt liegen lassen. In Anbetracht der Dinge, dass man die komplette 2. Halbzeit nicht einmal geführt hat, ist es doch eher ein Punktgewinn als ein Punktverlust. Immerhin grüßt man über Sylvester und Neujahr weiterhin vom Platz der Sonne in der Tabelle und das ist, was letztendlich zählt.

Wir wollen uns herzlich bei allen Fans bedanken, die uns regelmäßig bei Heim- und Auswärtsfahrten so tatkräftig unterstützen und euch allen frohe Feiertage wünschen. Genießt die handballfreie Zeit!

Das nächste Spiel findet für die Amateure am 13.01 des neuen Jahres um 18:30 Uhr in Empelde statt.

Wir freuen uns auch in 2018 auf Eure Unterstützung von den Rängen. 

Eure Vinnhorst Amateure