© TuS Vinnhorst Handball

Zweite Herren | 22. April 2018

Amateure machen mit Sieg in Springe den Aufstieg perfekt

Durch nun 7 Punkte Vorsprung auf den TSV aus Neustadt bei nur noch 3 ausstehenden Partien kann uns der direkte Aufstiegsplatz nicht mehr genommen werden. Damit runden die Amateure ein mehr als gelungenes Handballjahr für den TuS ab und steigen als 3. Team nach der 1. Herren und den Damen auf. Neue Spielklasse in der Saison 2018/19 wird die Landesliga Hannover sein.

Zum Spiel: Getragen von der Motivation den Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen, dominierten wir in den ersten Minuten das Spielgeschehen. Sönni netzte vorne direkt 3 mal zum Auftakt und hinten wurden die ersten Ballgewinne durch die stark im Verbund agierende Abwehr gefeiert. Die Mannschaft der neugegründeten Spielgemeinschaft Deister-Süntel fand erst in der 5. Minute ins Spiel, als sie ihrerseits das erste mal etwas Zählbares auf die Anzeigetafel bringen konnten. Ab da bissen sie sich sukzessive weiter ins Spiel und kamen über 2:5, 5:7 auf ein 8:9 in der 20. Minute ran. Der anfängliche Schwung war bei den Amateuren ein wenig verloren gegangen und so wechselte man an frische Leute von der Bank ein. Man fing sich wieder und konnte in der Folge mit einem 3 Tore Vorsprung beim 9:12 in die Halbzeit gehen.

Die 2. Hälfte begann ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Nach einer Durststrecke im Angriff auf Seiten der Vinnhorster, erzielten die Hausherren vom Deister den Ausgleich in der 41. Minute. Die gegnerische Nummer 15, die nicht nur aufgrund seiner enormen Körperlänge auf sich aufmerksam machte, schweißte das Spielgerät aus dem Rückräum präzise in den Giebel. In der Folge hörte man von der Tribüne schon feiernde Fans, die das Momentum nun klar auf Seiten der HSG’ler sahen. Doch wie abwechslungsreich und spannend Handball sein kann, zeigten die darauffolgenden 10 Minuten. Mit einem 8:1 Torelauf stellten die Amateure in kämpferisch astreiner Manier auf eine komfortable Führung um beim 19:26 und 52 gespielten Minuten. Talers Anteil daran soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, der die Kiste hinten zunagelte. Die Köpfe gingen danach bei der jungen Heimmannschaft runter und so plätscherte das Spiel dann dem umjubelten Schlusspfiff entgegen. 22:27 lautete am Ende das Ergebnis, welches uns zum Aufstieg verhalf. Eine rundum gelungene Auswärtsfahrt, bei der die Fans auf der Tribüne wiedermal für das Sahnehäubchen sorgten und uns in keiner Phase des Spiels im Stich ließen. Ihr seid großartig!

Nach den obligatorischen Sekt- und Bierduschen für Spieler, Fans und Betreuer wurde der Aufstieg noch bei unserem Capitano bei Pizza und weiteren Kaltgetränken begossen.

Am nächsten Wochenende, Samstag um 17 Uhr, können wir mit Eurer Unterstützung beim Heimspiel gegen die HSG Hannover-West dann auch die Meisterschaft gewinnen.

Wir sehen uns!