© TuS Vinnhorst Handball

Zweite Herren | 08. November 2017

Amateure zerlegen HSG Schaumburg-Nord II

Vinnhorsts Zweite gewinnt vor heimischer Kulisse deutlich mit 39:26

Erst vor einer Woche konnten die Vinnhorster den Derbysieg beim Spitzenspiel in Herrenhausen feiern. Eine Woche später war nun die HSG aus Nordschaumburg zu Gast am Kanal. Da sich die Gäste bis zum 7. Spieltag auf Platz 3 der Tabelle positionieren konnten, stand für die Amateure das zweite Spitzenspiel innerhalb von acht Tagen an. Für den Gastgeber war ein Sieg als Tabellenführer deshalb natürlich Pflicht. Trotz vieler Ausfälle und nur zwei nomineller Außenspieler motivierte sich die ganze Mannschaft vom Aufwärmen bis zum Anpfiff um die Schaumburger von Anfang an unter Druck setzen zu können.

Der Start in die Partie verlief allerdings relativ ausgeglichen. Die Zweite konnte die Gäste zwar zu Beginn mit einem Tor auf Abstand halten, geriet aber in der 13. Minute erstmals mit 5:6 ins Hintertreffen. Im Angriff konnten die Amateure zwar meist erfolgreich abschließen, hatten jedoch Probleme sich auf die ungewöhnlich offensiv deckenden HSGler einzustellen. In der Defensive standen die Gastgeber zwar ziemlich kompakt, kassierten aber immer wieder Unterarmwürfe oder mussten nach Siebenmetern Gegentreffer hinnehmen. Dank neuer Strategie in der Offensive und einem Winkelkracher aus dem Rückraum von Linksaußen Pebbles, konnten die Amateure in den nächsten vier Minuten mit 10:7 in Führung gehen und nahmen daraufhin die erste Auszeit um mit neuer Kraft die Führung auszubauen. Das gelang auch wie geplant und die Zweite konnte dank stark aufspielendem Uno, der sein bestes Spiel der Saison auf die Platte zauberte, und vieler erfolgreicher Tempogegenstöße, bereits nach einer Spielhälfte beim Stand von 19:11 eine sichere Führung mit in die Pause nehmen.

Die Halbzeitansprache viel dementsprechend kurz aus und es sollte sich weiterhin konzentriert werden, um mit einem deutlichen Sieg ein Zeichen zu setzen.

In Halbzeit zwei machten die Vinnhorster auch genau so weiter, wie sie aufgehört hatten und wirkten gegen merklich erschöpfte Schaumburger sogar noch dominanter als in der ersten Hälfte. Mit einigen Tempogegenstößen und immer wieder erfolgreichen Spielzügen sowie Einzelaktionen, konnten die Amateure in der 38. Minute durch einen Treffer vom starken Ricci Lauda mit 27:14 in Führung gehen, womit die Partie endgültig entschieden war. Dass die Führung im weiteren Verlauf noch deutlicher ausfiel verhinderten die Unparteiischen durch einige sehr kleinliche Zweiminutenstrafen die zur Folge hatten, dass die Gastgeber immer wieder nur zu viert auf der Platte standen. Trotz der acht Zeitstrafen konnten die Amateure in Person von Nicki und Rikkad immer wieder erfolgreich aus dem Rückraum abschließen und verhinderten zusammen mit Siebenmetertöter Ali im Tor, dass die Gäste noch einmal herankommen konnten. Deshalb konnten die Vinnhorster nach dem Abpfiff mit einem 39:26, dank einer geschlossenen Teamleistung einen deutlichen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten feiern und den Platz an der Tabellenspitze eindrucksvoll verteidigen.
Somit bleibt es für die Zweite vorerst bei einer Saisonniederlage und kann am nächsten Sonntag optimistisch die Reise zum Viertplatzierten nach Barsinghausen antreten um mit einem größeren Kadar erneut die Tabellenführung zu verteidigen.