© TuS Vinnhorst Handball

Zweite Herren | 22. Oktober 2018

Knappe Niederlage in Anderten

Der Start ins Spiel erfolgte torreich, nach nicht mal 40 gespielten Sekunden stand es bereits 1:1. Nach 3 Minuten stand es 3:2 für Anderten. Beide Angriffsreihen funktionierten gut und es kam immer wieder zu freien Torabschlüssen. In der Folge schlich sich bei den Amateuren einmal mehr der Schlendrian im Abschluss ein und so musste man nach 10 gespielten Minuten einen 8:3 Rückstand hinnehmen. Jedoch kämpfte man sich mit einem guten Rückhalt in Person von Taler im Tor bis zum Ende der 1. Halbzeit Tor um Tor wieder heran und schaffte durch Maxi, welcher aus Personalnot im Rückraum heute bei uns aushalf, den Ausgleich. Als die Unparteiischen zum Pausentee baten, lag man aus unserer Sicht knapp mit einem Tor hinten beim Stand von 12:11.
In der Halbzeit wurde Geduld angemahnt, es sollten keine voreiligen Abschlüsse mehr kommen, da die ansonsten sehr souveränen Schiedsrichter bei passivem Spiel eine recht großzügige Linie vertraten. Komplett verinnerlicht hatte Ricci die Worte der Trainer wohl noch nicht, als er ein paar Sekunden nach Wiederanpfiff direkt mal den Torwart der Heimsieben prüfte. Zu seinem Glück steht aber auch in Vinnhorst der Grundsatz „Wer trifft hat Recht“ und so markierte er den abermaligen Ausgleich für die Amateure. In den folgenden Minuten entwickelte sich eine offene und umkämpfte Partie, über 15:14, und 19:18 steuerte man auf eine spannende Schlussphase zu. Als Andy in der 54. Minute zum 23:22 Anschlusstreffer für die Amateure traf, nahm die Bank der Hausherren mitten hinein in eine Drangphase von uns eine Auszeit. Zumindest für den nächsten Angriff tat uns das nicht weh, denn es war wieder der stark aufgelegte Andy, der zum 23:23 ausglich. In der Folge schafften wir es leider nicht mehr, die nun sehr früh raustretende Abwehr der Anderter auszuhebeln und kamen in keine gute Wurfposition mehr, während die Heimmannschaft noch 3 Tore bis zum Schluss nachlegte.
Insgesamt kann man festhalten, dass man ein Spiel auf Augenhöhe gesehen hat, mit dem besseren Ende für die Anderter, die wohl in letzter Konsequenz ihr Glück mehr erzwungen haben und simpel gesagt 3 freie Dinger weniger verworfen haben als wir. Jedoch haben wir gemerkt, dass wir als Aufsteiger in der Landesliga auch bei den etablierten Teams mithalten können.
Nächste Woche geht es am 27.10. für uns weiter im Derby gegen Herrenhausen-Stöcken. Wir sind heiß wie Frittenfett und hoffen, dass wir die kurze Auswärtsfahrt mit vielen Fans zu einem Heimspiel machen können!
Gegen Anderten spielten: Taler & Ali – Pebbles, Fabu, Uno, Todzy, Maxi, Tobi, Chris, Marlon, Ricci Lauda, Karate Andy, Cem und Peppi