© TuS Vinnhorst Handball

Zweite Herren | 17. September 2018

Leider kein Derbysieg

Gut vorbereitet und mit ansprechenden, Trainingsleistungen war es unser Ziel die 2 Punkte einzufahren und uns etwas Luft in der Tabelle zu verschaffen. So gingen wir am Samstag auch in das warm up und waren fokussiert auf die Aufgabe die uns bevorstand.

Das Spiel begann und beide Mannschaften fingen mit durchaus positiv ausgespielten Angriffen an.  So stand es nach 20 Minuten 8:8. Im Detail muss man sagen, dass wir wesentlich mehr Tore hätten werfen müssen, denn die Abwehr stand nicht schlecht, aber ein ums andere Mal warfen wir entweder daneben oder der Torwart parierte mit nicht immer konventionellen Bewegungen. Trotzdem war es unser eigenes Verschulden, dass es nicht schon deutlich zu Gunsten unsererseits stand. Viele Fehlwürfe und kleinere Unkonzentriertheiten führten dazu, dass es mit 9:13 in die Halbzeit ging. In der Halbzeit wussten wir alle, was die Ursache für unseren Rückstand war. Das Trainerteam wies uns daraufhin, dass wir uns den Torwart anschauen müssen, wenn wir werfen und wir eigentlich die bessere Mannschaft waren, die sich genügend hochprozentige Chancen heraus gespielt hat. Außerdem sollte es nun auch Aufgabe der Außen sein, die Anspiele nach Außen zu unterbinden, um Würfe und den Druck durch die schnellen Halbspieler zu minimieren.

In der 2. Halbzeit ging es wie in der 1. Halbzeit los, beide Mannschaften auf Augenhöhe und es blieb lange der 4 Tore Rückstand bestehen. Dann gab es in der 40 Minute eine nicht einfach zu entscheidende rote Karte gegen uns. In der Situation scheiden sich die Geister, der eine sagt 100% richtige Entscheidung, der andere meint, dass man auch mit einer 2 Minuten Strafe gerecht bestraft worden wäre. Trotzdem kann man die Entscheidung so vertreten und wir ließen uns davon nicht unterkriegen und zeigten großen Kampfgeist. Angeführt von einem gut aufgelegt Sönni im Rückraum wurde das Spiel von Zeit zu Zeit immer enger, sodass wir in der 53. Minute das erste Mal wieder auf 1 Tor an den Gästen dran waren. Wir schafften es leider nicht, Gegentore zu unterbinden um das Blatt nochmal zu wenden, sodass wir uns nach einer überaus kämpferisch geprägten 2. Hälfte mit 25:27 geschlagen geben mussten.

Natürlich haben wir uns das 2. Heimspiel anders vorgestellt, aber wir sind neu in der Liga und müssen uns noch entwickeln und dazu haben wir das Potenzial, welches wir in den nächsten Wochen immer mehr zum Vorschein bringen wollen. Nun heißt es für uns in der Woche im Training hart arbeiten und uns Sonntag um 16:30 in Bothfeld zu beweisen und wieder zählbares auf unser Punktekonto zu schreiben.

 

Es spielten: Ali, Taler-

Fabu, Uno, Todzy, Matuschke, Sönni, Chris, Peppi, Marlon, Cem, Bernd, Eva, Andy.