© TuS Vinnhorst Handball

Zweite Herren | 25. Oktober 2017

Vinnhorsts Zweite verliert gegen Emmerthal – Amateure lassen erstmals Punkte liegen

Nach zuletzt fünf Vinnhorster Siegen in Serie war am frühen Samstagabend die TSG aus Emmerthal zu Gast am Kanal. Trotz personellen Problemen im Rückraum und mit fünf nominellen Kreisläufern im Aufgebot, war die Zweite motiviert und optimistisch die Siegesserie ausbauen zu können. Da sowohl Ali, als auch Plesi verletzungsbedingt passen mussten, wurden die Vinnhorster freundlicher Weise von Tobi im Tor verstärkt. Vor dem Spiel wurde den Amateuren noch einmal klargemacht, dass man als Tabellenführer das Team war, das jeder schlagen wollte und man deshalb weiterhin alles geben sollte um den Gegnern nicht die Möglichkeit dazu zu geben.

Der Start in das Spiel verlief allerdings ganz und gar nicht wie erhofft. Die Abwehr des TSG trat früh auf die Angreifer heraus und machte es den Hausherren damit schwer den Ball aus dem Rückraum im Kasten unterzubringen. Die Chancen, die die Vinnhorster hatten verfehlten häufig das Tor oder halfen dem Gästekeeper warm zu werden. Auf der anderen Seite kam Emmerthal aus dem Rückraum immer wieder frei zum Abschluss, da die Abwehr der Zweiten viel zu passiv stand und konnte mit ansehen, wie die Gäste mit demselben Spielzug immer wieder erfolgreich waren. Die Spielzüge im Angriff der Vinnhorster brachten kaum Räume ein und wurden immer wieder viel zu früh abgeschlossen.
Folgerichtig nahm das Trainergespann Boldt – Pohl in der 14. Minute beim Stand von 5:9 die erste Auszeit. Es wurde auf zwei Positionen gewechselt und wieder mehr Ordnung im Angriff und der Abwehr gefordert.
Diese Pause schien den Hausherren gut getan zu haben, denn in den nächsten vier Minuten konnten die Vinnhorster durch Tore von Uno, Hasi und dem eingewechselten Ricardo wieder auf ein Tor an die TSG herankommen. Fortgesetzt werden konnte diese Aufholjagd leider nicht, aber nach einigem hin und her konnte die Zweite zumindest mit einem 14:15 zur Pause in die Kabine gehen.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte konnten die Amateure erstmals ausgleichen. Im Gegenzug gingen die Gäste aber direkt wieder in Führung und die Vinnhorster konnten trotz vergebenem Siebenmeter wieder ausgleichen. In der 40. Minute konnten die Gastgeber dann durch zwei Tore von Nicki erstmalig in der Partie mit zwei Toren in Führung gehen. Spätestens jetzt war der Siegeswille bei den Gastgebern wieder geweckt. Das erkannten auch die Gäste und nutzten ihre Auszeit im Anschluss um sich wieder zu sammeln. Es schien den Emmerthalern zu helfen, denn in der 44. Minute konnten sie nach dem zweiten vergebenen Siebenmeter der Vinnhorster durch Christopher Beims zum 19:19 ausgleichen. Bis zur 53. Minute konnten sich die Gäste sogar wieder mit drei Toren von der Zweiten absetzen. In den verbleibenden sechs Minuten konnten die Amateure durch Ricardo und Nicki noch sechsmal den Ball erfolgreich im gegnerischen Kasten unterbringen, während die offensiv stehende Abwehr ein paar Bälle herausholen konnte. Leider konnten die Männer vom TSG die Lücken nutzen, die durch die offensive Abwehr entstanden und ließen den Vinnhorstern keine Möglichkeit noch einmal heran zu kommen.

Somit steht mit einem 28:30 die erste Niederlage der Saison für die Amateure, die trotz enormem Einsatz und Kampf in der zweiten Hälfte an diesem Samstag das Glück nicht auf ihrer Seite hatten. Nichtsdestotrotz ist es noch früh in der Saison und deshalb müssen sich die Vinnhorster auf das nächste Spiel konzentrieren, welches als Derby in Herrenhausen einen besonderen Charakter hat. Außerdem konnte die Niederlage die Zweite nicht von der Tabellenspitze verdrängen, was sich auch beim Spiel gegen die momentan zweitplatzierte HSG Herrenhausen/Stöcken nicht ändern soll. Deshalb freuen sich die Vinnhorster auf eine tolle Unterstützung, wenn sie sich am nächsten auf nach Herrenhausen machen!